Neue Suchfunktionen bei Google gegen KI

Google hat kürzlich Verbesserungen seiner Suchfunktion angekündigt, die darauf abzielen, Nutzern maßgeschneiderte Sucherlebnisse zu bieten und zusätzliche Einblicke von anderen Nutzern zu ermöglichen. Damit will Google auch gegen massenhaft KI-generierte Inhalte vorgehen.

Maßgeschneiderte Suche

Um Nutzern das Verfolgen häufig gesuchter Themen zu erleichtern, führt Google die Möglichkeit ein, genau das zu verfolgen, was sie interessiert. Dies könnte von Lieblingssportteams bis zu spezifischeren Themen wie veganem Kochen reichen. Durch einfaches Tippen auf die Schaltfläche „Folgen“ in den Suchergebnissen erhalten Nutzer automatisch relevante Informationen auf der Discover-Startseite der Google-App. Von dort aus können sie direkt zu den Suchergebnissen gelangen, um mehr neue Inhalte zu entdecken.

Später in diesem Jahr plant Google zudem, es Nutzern einfacher zu machen, ihre bevorzugten Websites zu finden. Wenn Nutzer etwas mehrmals suchen und immer wieder auf dieselbe Webseite zurückkehren, wird die Suchmaschine dies erkennen und die Seite oben in den Suchergebnissen anzeigen.

Das markiert einen großen Eingriff in die Suchergebnisse, die bisher für jeden Suchbegriff neu generiert werden. Sollte sich diese Funktion durchsetzen, wäre das ein erster Schritt von Google in Richtung Feedreader. Auf Tools wie Feedly kann man ausgewählte Medien folgen und sie zu individuellen News aus ausgewählten Quellen zusammenstellen. Man kann es auch „Filter-Bubble“ nennen.

Mehr persönliche Erfahrungswerte in der Suche

Um Nutzern dabei zu helfen, Informationen zu finden, die ihren spezifischen Bedürfnissen entsprechen, möchte Google auch das Auffinden und Teilen von Einblicken anderer Nutzer in der Suche erleichtern. Ab sofort werden Informationen zu den Creators in den Suchergebnissen angezeigt, einschließlich ihres Social-Media-Handles, der Follower-Anzahl oder der Popularität ihrer Inhalte. Influencer mit vielen Followern gewinnen künftig also auch in der Google Suche.

Notizen: Ein neues Experiment in den Search Labs

In Anbetracht der Fülle von Informationen im Web führt Google ein neues Experiment namens „Notes“ in den Search Labs ein. Mit Notes können Nutzer Tipps und Ratschläge zu Webinhalten direkt in der Suche teilen. Dies soll eine nützliche Ebene menschlicher Einblicke auf jeder Suchergebnisseite bieten, in Zusammenarbeit mit vorhandenen Webinhalten, um sie noch nützlicher zu machen.


Teil dieser Änderung sind auch Ranking-Verbesserungen für über Social Media verifizierte Publisher, Googles Antwort auf den massiv zunehmenden KI-Content-Spam auf Websites. Wer künftig in der erweiterten Suche gefunden werden will, sollte also weiter an seinem Brand und seinem Namen als Autorität auf seinem jeweiligen Gebiet arbeiten.

 

Kontakt

Sie brauchen Unterstützung beim Einstieg in die Suchmaschinenoptimierung? Fragen Sie nach einer unverbindlichen Erstberatung mit kostenlosem SEO Check Ihrer Website.

Alle Informationen werden vertraulich behandelt. Weitere Informationen unter https://www.contentconsultants.de/datenschutzerklaerung/