Zum Inhalt springen

SEO Meta in 1 Click: Metadaten sichtbar machen

    Wer Schwierigkeiten hat, den Quelltext einer Website zu lesen und darin die SEO-relevanten Teile zu finden, sollte das Chrome-Addon „SEO Meta in 1 Click“ installieren.

    Nicht alle, die in die Suchmaschinenoptimierung einsteigen, haben HTML gelernt und können den Quelltext einer Seite lesen. Das ist heute nicht weiter schlimm: viele Tools können uns dabei helfen zu verstehen, wie eine Website aufgebaut ist.

    Das Chrome Plugin „SEO Meta in 1 Click“ erlaubt Nutzern mit nur einem Klick alle für SEO wichtigen Elemente einer Seite zu lesen, ohne den Quelltext im Browser aufrufen zu müssen.

    Die für SEO wichtigen Elemente werden dann übersichtlich in einer Box mit mehreren Reitern dargestellt und können bei Bedarf korrigiert und optimiert werden.

    Udo Raaf, SEO Freelancer und Coach

    Was kostet SEO?

    Ein kurzer Überblick über marktübliche Preise und sonstige Kosten von Suchmaschinenoptimierung (SEO).

    ☞ SEO Preise

    Title und Description sind die wichtigsten Elemente einer Website

    Zu den wichtigsten Elementen für die Suchmaschinenoptimierung gehören Title, Meta Description oder Canonical.

    Aber auch schwer erkennbare Elemente, wie die Nutzung der verschiedenen Headline-Tags in einem Fließtext oder der Robots Tag lässt sich mit dem kleinen Helfer sofort erkennen.

    Auch alle Links und Bilder lassen sich übersichtlich in einem kompakten Fenster anzeigen. Ein paar Elemente wären im Tool allerdings verzichtbar, so wird zum Beispiel suggeriert, dass Meta Keywords noch von Bedeutung wären.

    Headlines im Überblick: ist der Text sinnvoll mit Zwischenüberschriften strukturiert?

    Für Menschen, die ihre Seite für SEO optimieren möchten, aber kein HTML lesen können, ist SEO Meta in 1 Click ein sehr hilfreiches kleines Tool und kostenlos als Addon für Chrome verfügbar.

    Oft genügt es schon mit diesem kleinen Tool eine Website zu betrachten, um herauszufinden, ob die Seite SEO-optimiert ist oder nicht, da es sich auf die wichtigsten Elemente beschränkt und diese sofort sichtbar macht. Erfahrene SEOs können auf diese Weise Fehler und Probleme schnell finden.

    Um nach einer Optimierung zu prüfen, wie die eigene Seite auf Suchmaschinen wie Google aussieht, empfehle ich den SERP Generator von Sistrix. Damit kann man noch einmal überprüfen, ob der Title (in blau) verständlich formuliert ist, ob die Meta Description relevante Informationen zum Inhalt enthält.


    Mit dem Sistrix SERP Generator das Google Snippet prüfen.

    Erst dann kann man die Optimierung abschließen und auf bessere Rankings und mehr Klicks hoffen. Natürlich genügt es nicht, wenn nur diese Elemente optimiert sind, auch inhaltlich muss eine Seite aus der Masse ähnlicher Seiten herausragen, das darf nicht vergessen werden.

    nv-author-image

    Udo Raaf

    Udo Raaf, SEO-Berater in Berlin , Autor von "Der SEO Planer" (Springer Gabler 2021). Kostenlose Erstberatung