Zum Inhalt springen

Sichtbarkeitsindex: Die 100 Top SEO-Websites in Deutschland

    Der SEO-Tool Anbieter Sistrix misst die Sichtbarkeit von Websites auf Google und erstellt daraus einen Sichtbarkeitsindex. Hier sind die 100 sichtbarsten Websites in Deutschland, die Benchmark für erfolgreiches SEO.

    In der Liste ganz vorne finden sich die Seiten, die wohl jeder kennt und fast täglich nutzt wie Wikipedia, Amazon oder Youtube. Aber auch eine bunte Mischung aus Online-Shops wie Idealo, Otto oder Kaufland, redaktionelle Angebote wie Chip, Chefkoch und Filmstarts, Reiseportale wie Tripadvisor oder Holidaycheck und “hidden champions” wie Netzwelt oder freieporno.com.

    Dass Google selbst sich eher im Mittelfeld dieser Top 100 befindet ist gar keine Überraschung: die Sichtbarkeit von Websites lässt sich nicht quer durch alle Branchen vergleichen. Schließlich hat jedes Angebot ein ganz anderes Thema mit unterschiedlichen Suchvolumen und Klickzahlen. Und Google macht natürlich die meiste Reichweite nicht über eine Google-Suche, sondern über direkte Aufrufe im Browser.

    Auch deutsche Verlagsangebote wie Spiegel, Stern oder Süddeutsche schneiden überraschend mittelmäßig ab im direkten Branchenvergleich. Das liegt wiederum daran, dass diese Seiten hauptsächlich aktuelle News produzieren und diese sind für Google nicht ganz so gut geeignet wie langfristig relevante Inhalte. Auch Bezahlschranken sind der Google Sichtbarkeit nicht förderlich.

    Udo Raaf, SEO Freelancer und Coach

    Was kostet SEO?

    Ein kurzer Überblick über marktübliche Preise und sonstige Kosten von Suchmaschinenoptimierung (SEO).

    ☞ SEO Preise


    Reichweitenvergleich zweier Film-Portale über Similarweb

    Ein Sichtbarkeitsvergleich ist nur innerhalb derselben Branche sinnvoll. Wer also zum Beispiel Filmkritiken schreibt, muss sich also mit redaktionellen Film-Portalen wie Filmstarts oder Moviepilot messen und kann dann analysieren, warum diese Seiten so hoch im Kurs stehen bei Google und darüber mehrere Millionen Seitenaufrufe pro Monat generieren.

    Was ist der Sichtbarkeitsindex?

    Der SISTRIX Sichtbarkeitsindex ist eine Kennzahl für die Sichtbarkeit einer Domain in den Suchergebnissen von Google. Mit dem Sichtbarkeitsindex wird Erfolg in den Google SERPs verlässlich und transparent messbar.

    Quelle: Sistrix

    Die 100 sichtbarsten Websites in Deutschland

    1. wikipedia.org 6632
    2. amazon.de 3510
    3. ebay.de 1372
    4. facebook.com 1219
    5. ebay-kleinanzeigen.de 1141
    6. youtube.com 863
    7. idealo.de 632
    8. pinterest.de 550
    9. instagram.com 530
    10. chip.de 516
    11. wiktionary.org 427
    12. otto.de 367
    13. pons.com 354
    14. tripadvisor.de 341
    15. google.com 333
    16. kaufland.de 326
    17. zalando.de 317
    18. chefkoch.de 308
    19. mobile.de 302
    20. etsy.com 293
    21. focus.de 293
    22. computerbild.de 286
    23. wetter.com 284
    24. leo.org 284
    25. ladenzeile.de 282
    26. stern.de 280
    27. spiegel.de 270
    28. booking.com 253
    29. dwds.de 238
    30. t-online.de 216
    31. linkedin.com 212
    32. obi.de 212
    33. apotheken-umschau.de 209
    34. fandom.com 203
    35. reverso.net 203
    36. check24.de 200
    37. duden.de 196
    38. holidaycheck.de 195
    39. filmstarts.de 193
    40. welt.de 189
    41. twitter.com 185
    42. linguee.de 179
    43. google.de 178
    44. netdoktor.de 176
    45. netzwelt.de 170
    46. gala.de 169
    47. sueddeutsche.de 169
    48. ndr.de 169
    49. microsoft.com 167
    50. adac.de 158
    51. mediamarkt.de 154
    52. heise.de 153
    53. autoscout24.de 151
    54. apple.com 147
    55. meinestadt.de 145
    56. fernsehserien.de 143
    57. finanzen.net 142
    58. bild.de 142
    59. transfermarkt.de 140
    60. hornbach.de 137
    61. dict.cc 133
    62. moviepilot.de 132
    63. ikea.com 130
    64. nurxxx.mobi 128
    65. thalia.de 127
    66. web.de 127
    67. billiger.de 127
    68. tui.com 126
    69. immobilienscout24.de 125
    70. wort-suchen.de 123
    71. mytoys.de 122
    72. freieporno.com 122
    73. testberichte.de 121
    74. dasoertliche.de 119
    75. finanztip.de 118
    76. wetter.de 118
    77. tagesschau.de 118
    78. langenscheidt.com 117
    79. wetteronline.de 114
    80. berlin.de 114
    81. kino.de 111
    82. conrad.de 108
    83. aboutyou.de 108
    84. imdb.com 104
    85. dastelefonbuch.de 104
    86. autobild.de 102
    87. 11880.com 101
    88. indeed.com 100
    89. ab-in-den-urlaub.de 97
    90. brigitte.de 97
    91. arbeitsagentur.de 96
    92. faz.net 95
    93. mein-schoener-garten.de 94
    94. tvspielfilm.de 94
    95. gesundheitsinformation.de 92
    96. pcwelt.de 91
    97. karrierebibel.de 91
    98. telekom.de 90
    99. immowelt.de 90
    100. kicker.de 90

    Quelle: Sistrix (Juli 2022)

    Nach dieser Liste zu schließen ist die Wikipedia die mit großem Abstand die erfolgreichste SEO-Seite im Netz. Und das hat gute Gründe:

    • Kaum eine Seite hat mehr Inhalte als die Wikipedia. Es gibt zu fast allen denkbaren Themen einen Wikipedia Artikel
    • Artikel werden immer wieder aktualisiert und bleiben dadurch langfristig relevant
    • Die Artikel werden sinnvoll miteinander verlinkt, jedes Thema ist mit zahlreichen verwandten Themen verknüpft. Davon kann jede Website lernen!
    • Wikipedia ist seit vielen Jahren eine der bekanntesten Websites im Netz. Markenbekanntheit hilft SEO.
    • Tausende Menschen arbeiten kostenlos für Wikipedia, um das Lexikon mit Inhalten zu bestücken und täglich weiter zu verbessern. Keine Redaktion kann auf so viele “freie” Mitarbeiter zugreifen.

    Das heißt aber keinesfalls, dass man die Wikipedia auf Google nicht schlagen kann. Wenn die Wikipedia vorne rankt, ist das meistens ein sicheres Zeichen dafür, dass es noch keinen richtigen Fachartikel zum Thema gibt und deshalb das Allerwelts-Lexikon vorne zu finden ist. Eine Chance für die wahren Experten zum Thema.

    Auch ansonsten dient die Top 100 vor allem dazu, sich einige Dinge abzuschauen, die auf den sichtbarsten Websites mit viel Aufwand im Detail getestet und optimiert wurden. Technik, Inhalt, Nutzerfreundlichkeit und interne Verlinkung sind die wichtigsten Elemente für die erfolgreiche Suchmaschinenoptimierung.

    Übrigens: mit Reichweite hat der Sichtbarkeitsindex nichts zu tun, so hat Kicker auf Platz 100 über 34 Millionen Leser/Monat, aber Netzwelt.de auf Platz 45 “nur” gut 6 Millionen. Natürlich zieht die bekanntere Marke auch viele direkte Zugriffe an, die nicht über Google kommen oder auch viele Klicks über Social Media. Während bei Kicker nur ca. 10% aller Leser über die Google Suche auf die Seite finden und 83% die Seite direkt im Browser aufrufen, generiert Netzwelt.de über 70% seiner Reichweite über Google. Und das dürfte auf alle Seiten zutreffen, die keine seit Jahrzehnten etablierte Marken in ihrem Bereich sind. Im Schnitt machen Websites über 50% ihrer Reichweite über die Google Suche, die kleinen meistens mehr, die großen meistens weniger.


    Google ist zwar der größte Traffic-Kanal für Websites, doch je bekannter die Marke, desto mehr Zugriffe gibt es auch über andere Kanäle.

    nv-author-image

    Udo Raaf

    Udo Raaf, SEO-Berater in Berlin , Autor von "Der SEO Planer" (Springer Gabler 2021). Kostenlose Erstberatung